100% Erneuerbare im Stromnetz: Am 1. Mai 2018 war es soweit!

1. SFV-Vorsitzender: Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt

1. SFV-Vorsitzender: Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt

2.5.2018, Eberhard Waffenschmidt 
Gestern war ein historischer Energietag: Sehr wahrscheinlich wurden am 1.5.2018 um die Mittagszeit von 13:00h bis 15:00h erstmalig in deutschen Stromnetz der Verbrauch zu 100% und mehr durch Erneuerbare Energien gedeckt. Als Quelle zitiert selbst Peter Altmeier auf Twitter das Webportal SMARD.

Das Bild links von der Website von SMARD [1] zeigt die Details: Am 1.5.2018 wurden um 15:00h mit Sonnen-, Wind-, und Wasserkraft rund 53.52 GW in der Spitze ins Netz eingespeist. 52.188 GW wurden zu diesem Zeitpunkt benötigt. Damit wurden mehr als 100% des deutschen Strombedarfs durch Erneuerbare eingespeist. Unsere Nachbarn haben sogar auch noch davon profitiert. Insbesondere profitierten sie an dem kräftigen Export von konventionellen Energien. Diese sind in diesem Bild nicht dargestellt, können aber auf der Website nachgesehen werden.

Um fair zu bleiben, sollte erwähnt werden, dass weitere Quellen nicht ganz 100% erreichen: Das Agorameter [2] zeigt einen Strombedarf um 15:00h von 60.503 GW an, wobei dort alle Erneuerbaren eine Leistung vom 55.529 GW erreichen, also nur 91.7%. Eine weitere Quelle, die Energy Charts von Fraunhofer ISE in Freiburg [3], kommt auf 55.27 GW Einspeisung mit Erneuerbaren. Angaben zum Verbrauch fehlen hier.

Können wir also feiern? Ich denke, wenn die Bundesregierung offiziell das Ereignis feiert, indem Peter Altmeier sich auf Twitter darüber freut [4], können auch wir feiern und diesen Tag als historischen Meilenstein im Gedächtnis behalten.

Ist die Energiewende also in der Zielgerade? Nicht ganz. Schon 2015 war es fast soweit, und damals schrieb ich, was heute noch immer gilt: Das Bild zeigt, dass es nicht mehr lange dauern kann, bis die Einspeisung ins Netz den Bedarf regelmäßigüberschreitet. Können wir dann noch den Überschuss exportieren? Oder müssen wir dann Erneuerbare abregeln? Dann wären Speicher nicht schlecht, um den Überschuss nutzen zu können. Es wird Zeit für Speicher!

Quelle: www.100pro-erneuerbare.com

Quellen

[1] SMARD Energiedaten, 2.5.2018,
https://www.smard.de/blueprint/servlet/page/home/marktdaten/78?marketDataAttributes={„resolution“:“hour“,“region“:“DE“,“from“:1525125600000,“to“:1525211100000,“moduleIds“:[5000410,1000103,1001226,1001225,1000100,1000102,1001228],“selectedCategory“:null,“activeChart“:true}

[2] Agora-Meter, 2.5.2018,
https://www.agora-energiewende.de/de/themen/-agothem-/Produkt/produkt/76/Agorameter/

[3] Energy Charts von Fraunhofer ISE in Freiburg, 2.5.2018,
https://www.energy-charts.de/power_de.htm

[4] Peter Altmeier auf Twitter, „Dass es heute 100% erneuerbaren Strom gab, ist großartig!“, 2.5.2018,
https://twitter.com/peteraltmaier/status/991346522599165953

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.