Deutsche Stromnetzplanung muss sich an Klimazielen ausrichten

Pressemitteilung

Berlin, 21.2.2018

Die aktuelle Stromnetzplanung in Deutschland bildet die Klimaziele von Paris nicht ab. Das kritisieren Deutsche Umwelthilfe (DUH), Germanwatch und WWF in ihren Stellungnahmen zum Szenariorahmen für den Netzausbau 2019-2030. An diesem Mittwoch endet hierfür das Konsultationsverfahren. Bislang fußt keines der drei Szenarien auf einem Entwicklungspfad, der den zügigen Ausstieg aus der Kohle und bis 2050 auch aus den fossilen Energien Öl und Gas sowie eine Stromversorgung durch 100 Prozent Erneuerbare bis 2050 vorsieht. Deutschland muss sich aber an diesem Zeitrahmen orientieren, wenn es seinen Anteil bei der Umsetzung des Klimaschutzabkommens von Paris leisten will. Das gilt auch für eine Netzplanung, die bis in die 2030er reicht: Für Korrekturen bis 2050 wird es sonst zu …

Quelle und ganze Pressemitteilung: www.duh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.