Donnerstag im Plenum – FREIE WÄHLER: Bremsen lösen beim Photovoltaik-Ausbau

22.05.2019 Pressekontakt Dirk Oberjasper

FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im Bayerischen Landtag

FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im Bayerischen Landtag

Potenziale und Hemmnisse für den weiteren Aus-/Zubau der Photovoltaik in Bayern bewerten“ – So lautet der Dringlichkeitsantrag Nummer 1, den die FREIEN WÄHLER am Donnerstag ins Plenum des Bayerischen Landtags einbringen.

Dazu der Wertinger Abgeordnete Johann Häusler: „Photovoltaik kann grundlastfähig sein – wenn wir uns intelligenter Speichertechnologien bedienen! Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 hat der Bund den Ländern dankenswerterweise die Möglichkeit eingeräumt, förderfähige Flächen für Photovoltaikanlagen auszuweiten. So ist in den kommenden Jahren mehr als eine Verdoppelung des jährlich bundesweiten Ausschreibungsvolumens beschlossen worden. Bedeutet für Bayern: Es können endlich mehr als die momentan zulässigen 30 neuen Anlagen pro Jahr in benachteiligten Gebieten erlaubt werden. Deswegen bitten wir die Staatsregierung, dem Landtag zu berichten, welche energetischen Potenziale durch die sogenannte Länderöffnungsklausel für Photovoltaik in Bayern verfügbar sind, wie diese Potenziale genutzt werden können, ob sich ein Wettbewerb zur landwirtschaftlichen Flächennutzung ergibt und welche spezifischen Hemmnisse im Freistaat noch bestehen. Besonders wichtig ist uns beim Ausbau erneuerbarer Energieträger, dass Naturschutz, Landwirtschaft und bezahlbare Energie gleichermaßen berücksichtigt werden.“

Das Dokument im vollen Wortlaut lesen Sie unten links unter „Weitere Informationen„.



Hier finden Sie zur Tagesordnung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.