„Es geht viel zu langsam voran“

30.01.2018 von Andrea Beschorner

Andreas Henze und die BEG widmen sich jetzt vor allem dem Thema Bürger-PV-Anlagen. Bildquelle: merkur.de

INTERVIEW MIT BEG-VORSTAND ANDREAS HENZE

Das Bürgerwindrad in Kammerberg hat 2017 ein Rekordergebnis eingefahren. Die Bürger Energie Genossenschaft (BEG) zieht insgesamt eine sehr positive Jahresbilanz. Einer der drei Vorstände, Andreas Henze, kritisiert jedoch, dass es in Sachen Energiewende viel zu langsam vorangeht.

[…]

-Wie nah ist man dem Ziel der Vollversorgung mit Erneuerbarer Energie im Freisinger Land zwischenzeitlich gekommen?

Rein im Strombereich liegen wir aktuell bei 70,6 Prozent. Da fehlt aber noch komplett der Wärme- und der Verkehrsbereich. Wenn wir diese beiden Bereich noch draufrechnen, würde sich der Stromverbrauch in etwa verdoppeln. So gesehen liegen wir bei 35 Prozent. Und der Zubau im Landkreis hat in den vergangenen vier Jahren kaum noch zugenommen. Dies ist im Bereich von Solarenergie und Bioenergie hauptsächlich auf falsche Weichenstellung im Erneuerbaren Energien Gesetz zurückzuführen und im Bereich der Windenergie auf den bundespolitischen Sonderweg Bayern mit 10 H. Diese 10 H-Gesetzgebung hat den beginnenden und energiewirtschaftlich enorm wichtigen Aufbau von Windkraftanlagen in Bayern nahezu gestoppt. Wurden 2013 noch 400 Genehmigungsanträge in Bayern gestellt, so waren es 2017 noch ganze vier Anträge. Damit ist eine bayrische Energiewende nicht möglich.

-Das heißt, sie sind zufrieden, was die Erfolge der BEG angeht, aber unzufrieden in Sachen Energiewende?

Im Rahmen dessen, was die BEG erreicht hat, bin ich sehr sehr zufrieden. Im Gesamten, was die Energiewende angeht, geht es mir und allen, die die massiven Gefahren des Klimawandels ernst nehmen, viel zu langsam voran. Allein letztes Jahr wurden Schäden durch Umweltkatastrophen – in der Hauptsache durch Stürme, die auf die Erwärmung der Meere zurückzuführen sind – in Höhe von über 330 Milliarden US-Dollar hervorgerufen. Ebenso waren laut der Münchner Rück durch Überschwemmungen über 2700 Tote in Südasien letztes Jahr zu beklagen.

[…]

Quelle und ganzer Artikel: www.merkur.de

Ausführlichere Informationen zur BEG und weiterführenden Links finden Sie auf www.beg-fs.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.